Verkauf von Pro Sieben Sat 1 macht Fortschritte

Montag, 04. Dezember 2006

Medienberichten zufolge könnte Pro Sieben Sat 1 noch vor Weihnachten den Besitzer wechseln. Die Auktion laufe bislang "glatt und effizient. Das Verfahren ist sehr kompetitiv", zitiert die "Financial Times Deutschland" (FTD) einen Beteiligten. Bis zum 12. Dezember haben die Bieter noch Zeit, um die Bücher der TV-Gruppe zu prüfen und ein verbindliches Angebot vorzulegen. Branchenkenner gehen von einem Verkausfpreis von rund 3 Milliarden Euro aus. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Verhandlungskreise berichtet, sind derzeit fünf Bieter im Rennen: Die Konsortien der Finanzinvestoren Apax, Goldman Sachs und Cinven sowie KKR und Permira, die türkische Mediengruppe Dogan und zwei weitere Bieter. Laut FTD hat Dogan die Finanzierung weitgehend unter Dach und Fach: "Die Kreditgespräche sind weit fortgeschritten", sagte Verwaltungsratschef Aydin Dogan dem Blatt. Offenbar würde Dogan im Falle eines Zuschlages ähnlich vorgehen wie Finanzinvestoren und den Hauptteil der Kaufsumme Pro Sieben Sat 1 als Schulden aufbürden. dhe

Meist gelesen
stats