Verhandlungen zwischen Wagner & Taunus Film mit US-Konsortium gescheitert

Donnerstag, 05. August 1999

Die Verhandlungen der Wagner & Taunus Film Television GmbH mit einer amerikanischen Investorengruppe über eine Beteiligung sind gescheitert. Dies bestätigte jetzt der Geschäftsführer des Unternehmens, Walter Wagner. Bei den Verhandlungen ging es um die Übernahme der Anteile Wagners, der 50 Prozent an der GmbH hält, die andere Hälfte liegt beim Hessischen Rundfunk. Grund für das Scheitern: Das US-Konsortium, in dem nach Angaben der Wagner & Taunus-Film GmbH unter anderem Firmen aus der Erdöl- und Gummi-Industrie vertreten waren, weigerte sich, eine schriftliche Bestandgarantie für das hessische Unternehmen zu unterzeichnen. Auch die Übernahme der fünfzig Mitarbeiter, die derzeit bei dem Mediendienstleister beschäftigt sind, gestaltete sich schwierig.
Meist gelesen
stats