Verband für digitale Außenmedien OVAB Europe gegründet

Dienstag, 18. November 2008
Dirk Hülsermann ist der erste Vorsitzende von OVAB
Dirk Hülsermann ist der erste Vorsitzende von OVAB

Die Anbieter digitaler Out-of-Home-Medien haben sich in einem eigenen Verband zusammengeschlossen. OVAB Europe (Out-of-home Video Advertising Bureau) versteht sich als Ergänzung zu den bestehenden Organisationen der Out-of-Home-Industrie. Erklärtes Ziel des Zusammenschlusses ist es, über die technologischen, wirtschaftlichen und kreativen Potenziale des Out-of-home-Segments aufzuklären", heißt es in einer Mitteilung des Verbands. Man wolle die Entwicklung einheitlicher Standards vorantreiben und den europaweiten Dialog zwischen Herstellern, Dienstleistern und der Werbeindustrie intensivieren. Dadurch soll "die Position der digitalen Out-of-home-Medien als Vertriebs- und Marketinglösung in Zukunft gestärkt und ihnen ein fester Platz im Marketing-Mix und in der Kommunikation zugesichert werden". Zu den Gründungsmitglieder des Verbands zählen Unternehmen wie Neo Advertising, Invidis Consulting, ECE Flatmedia, IBM Deutschland, Philips, NEC Display Solutions.

Zum Vorstand des OVAB wurde Dirk Hülsermann ernannt. Er ist Director Business Development der Schweizer Neo Media Group. "Der Markt für digitale Außenwerbung in Westeuropa wächst rasant, jährlich um durchschnittlich 32 Prozent", erklärt Hülsermann: "Damit wird sich der Nettowerbeumsatz mit digitaler Außenwerbung bis 2012 vervierfachen - von 158 Millionen Euro im Jahr 2007 auf 626 Millionen Euro in 2012." Mit dem OVAB Europe erhalte die digitale Out-of-Home-Industrie nun die gebührende Vertretung. dh
Meist gelesen
stats