Vegetarierbund und Draft FCB fordern fleischlose Weihnachten

Freitag, 10. Dezember 2010
Die Rache der Weihnachtsgans
Die Rache der Weihnachtsgans


Kaum naht Weihnachten, schon stellt sich die Frage aller Fragen: "Was gibt es zu essen?" Traditionellerweise liegt häufig Gans auf dem Teller - zum Leidwesen des Vegetarierbunds Deutschland (VEBU), der daher gemeinsam mit Draft FCB vegetarische Weihnachten ausruft: Auf der Aktionswebsite Eslebediegans.de wird mit dem Kurzfilm "Die Rache der Weihnachtsgans" dazu aufgerufen, in diesem Jahr auf den Gänsebraten zu verzichten. Die Kampagne wird mit Social-Media-Aktivitäten ergänzt: Mithilfe der "Schnabel-App" können User ein Bekenner-Profilbild von sich mit Gänseschnabel erstellen, auf der Aktionsseite nach vegetarischen Alternativ-Rezepten suchen und sich mit der Facebook-Seite der Aktion verlinken.

Unterstützt wurde die Kampagne von Regisseur Silvio Helbig, Neue Sentimental Film in Berlin, von Optix Post Production in Hamburg, Hastings Media Music, von denen die Filmmusik "Goose Bells" stammt, und der Hamburger Sozietät Lichte Rechtsanwälte. Für die Online-Umsetzung waren TLGG Berlin und Freiland Hamburg verantwortlich. sw
Meist gelesen
stats