Vattenfall-Kommunikationschef tritt zurück

Montag, 16. Juli 2007
Tritt zurück: Johannes Altmeppen
Tritt zurück: Johannes Altmeppen

Die Zwischenfälle in zwei Atomkraftwerken in Norddeutschland ziehen personelle Konsequenzen beim Hamburger Energieversorger Vattenfall nach sich: Neben dem Chef der Atomsparte, Bruno Thomauske, muss auch Johannes Altmeppen das Unternehmen verlassen. Der bisherige Leiter der Konzernkommunikation ist auf eigenen Wunsch zurückgetreten, heißt es in einer offiziellen Mitteilung. Seine Aufgabe übernimmt kommissarisch Rainer Knauber, Leiter des Konzernbereichs Politik und Gesellschaft. Das Vattenfall-Europe-Management wurde nach dem Brand im Atomkraftwerk Krümmel am 28. Juni stark kritisiert - unter anderem bemängelte die Kieler Atomaufsicht die Kommunikation des Versorgers nach den Zwischenfällen. Nach den Brandursachen wird weiter geforscht, das Kraftwerk steht nach wie vor still. mh

Meist gelesen
stats