VVA wird Mehrheitsaktionär bei B&D-Media Network

Freitag, 13. Oktober 2006

Der Corporate-Publishing-Dienstleister VVA Kommunikation aus Essen hat die Mehrheit an der Hamburger Verlagsgruppe B&D-Media Network übernommen. Dadurch will die VVA-Gruppe Synergiepotenziale im Anzeigengeschäft nutzen. Die Zusammenarbeit soll auch redaktionell und grafisch erfolgen, so VVA-Geschäftsführer Christian Jürgens. Die B&D-Verlagsgruppe erreicht nach eigenen Angaben mit den Titeln wie "Blond", "Snowboarder" und "Player" durchschnittlich 8 Millionen Leser pro Jahr. Zudem soll eine Akquisenoffensive im Bereich Kundenmagazine im Jugend- und Sportsegment gestartet werden. B&D produziert bereits das "WOM-Magazin". Stefan Meutsch, geschäftsführender Gesellschafter von VVA, wird künftig als Aufsichtsratsvorsitzender und Christian Jürgens als weiteres Vorstandsmitglied das Führungsteam von B&D um Wolfgang Block und Thomas Dittrich verstärken. gen
Meist gelesen
stats