VPRT fordert alle neuen digitalen Übertragungstechniken auch für den Hörfunk

Dienstag, 06. September 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hörfunk Private Telekommunikation Verband DVB-T


Der Fachbereichsvorstand Hörfunk des Verbandes Privater Rundfunk und Telekommunikation e. V. (VPRT) will, dass der Hörfunk an allen neuen Übertragungstechniken, wie beispielsweise DVB-T und DVB-H beteiligt ist. Außerdem fordert er eine Zuordnung von digitalen Frequenzen für den Hörfunk und eine Abbildung von digitalen Hörfunkprogrammen über Set-Top-Boxen und elektronische Programmführer. Außerdem fordert der Verband eine Neuordnung der UKW-Versorgung mit dem Ziel der bedarfsgerechten Verteilung der Frequenzen. nr
Meist gelesen
stats