VPRT begrüßt geplante Änderung des Hamburgischen Mediengesetzes

Freitag, 16. Mai 2003

Der Präsident des Verbandes Privater Rundfunk und Telekommunikation (VPRT), Jürgen Doetz, hat den Entwurf zur Änderung des Hamburgischen Mediengesetzes begrüßt. Die geplante Liberalisierung der Rundfunkgesetze in der Hansestadt sei ein deutliches Signal, so Doetz, dass nun die notwendige Anpassung der Rechtslage an eine veränderte Medienlandschaft eingeleitet werde. Die Gesetzesnovelle sieht unter anderem die Aufhebung der Vorgaben für Wortanteile in den Radioprogrammen und die Ausweitung der Kooperationsmöglichkeiten zwischen den privaten Rundfunkanbieten vor. ra
Meist gelesen
stats