VDZ protestiert gegen geplante EU-Regulationen

Donnerstag, 17. Juli 2003

Hubert Burda, Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), hat in einem Brief an EU-Kommissionspräsident Romano Prodi vor den geplanten Restriktionen für Werbeaussagen für Lebensmittel gewarnt. Die vorgesehenen Regulationen würden nicht nur zu enormen bürokratischen Hürden führen, sondern auch eine Einschränkung der Presse- und Werbefreiheit darstellen. Burda sieht in den geplanten Maßnahmen einen gefährlichen Schritt in die falsche Richtung, der Einschnitte in die Demokratie und den freien Markt nach sich zieht. sch
Meist gelesen
stats