VDZ kritisiert Werbebeschränkung für Wetten

Mittwoch, 29. November 2006

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) hat sich gegen ein totales Werbeverbot für Wetten und Lotto im Internet ausgesprochen, wie es im geplanten Glücksspiel-Staatsvertrag vorgesehen ist. Über den Vertrag, der zum 1. Januar 2008 in Kraft treten soll, entscheiden die Ministerpräsidenten der Länder am 13. Dezember dieses Jahres. Als besonders schwerwiegend bezeichnet der VDZ die geplante Schließung von Lottoannahmestellen. VDZ-Jusitiziar Dirk Platte befürchtet, dass dies viele Zeitschriftenhändler vernichten werde. 45 Prozent der Publikumszeitschriften in Deutschland werden über den Einzelhandel verkauft. stu
Meist gelesen
stats