VDZ kritisiert Medienpolitik

Donnerstag, 17. Dezember 1998

Gleichzeitig dankte der Präsident der Bundesregierung für ihre Aussprache gegen die von der Europäischen Kommission geplante grenzüberschreitende Aufhebung der Buchpreisbindung im Abschlußkommunique des deutsch-französischen Gipfels. "Ein Verbot der Teilwertabschreibung und die Aufhebung der Preisbindung für Presseerzeugnisse gefährden die Vielfalt der deutschen Presselandschaft ähnlich nachhaltig wie die von der Europäischen Union angestrebten Werbeverbote", warnte Burda. Nur durch das Vertriebssystem mit einer Preisbindung für Presseerzeugnisse könnten auch auflagenschwächere Titel wie Fachzeitschriften angeboten werden und die florierende Presselandschaft von derzeit über 6000 Titeln aufrecht erhalten werden. "Diese kulturelle Vielfalt", so Burda, "wird sich ohne Preisbindungzur Einfalt entwickeln".
Meist gelesen
stats