VDW Award: Einreichungen bleiben stabil

Mittwoch, 02. September 2009

Im Gegensatz zu den meisten anderen Kreativwettbewerben hat der Verband deutscher Post- und Werbefilmproduktionen (VDW) nicht mit rückläufigen Einreichungen zu kämpfen. Am Wettbewerb um den VDW Award 2009 beteiligten sich Agenturen, Produktuionen und Hochschulen genauso rege wie im Vorjahr und reichten insgesamt rund 590 Filme ein. Unter den Agenturen schickte erneut Kemper Trautmann die meisten Arbeiten ins Rennen, gefolgt von Heimat und BBDO Germany. Mehr hat nur die Filmakademie Baden Württemberg eingesendet. Die Hochschule gehört traditionell zu den Abräumern bei Wettbewerben wie Spotlight oder dem First Steps Award. Dieses Jahr dürfte die Konkurrenz jedoch größer werden: In der Kategorie Hochschulfilm gab es deutlich mehr Einsendungen als im Vorjahr. 55 Nachwuchswerke lassen ihre Macher auf eine Auszeichung und ein Diesntleistungspaket im Gegenwert von rund 10.000 Euro hoffen. Gesponsort wird der Preis von der Münchner Postproduktion Südlicht.

Die Jurierung für den VDW Award 2009 beginnt am 7. September, die Preisverleihung findet am 23. Oktober in Frankfurt statt. Karten gibt es unter www.vdw-award.de. jf
Meist gelesen
stats