Unternehmen setzen die neuen Technologien vorsichtig ein

Donnerstag, 05. Februar 1998

Nach einer Untersuchung von Alpha Informationstransfer, Reutlingen, sind die Printmedien nach wievor die von Unternehmen am häufigsten benutzten Medien - lange vor Internet und CD-Rom. So gaben 84 Prozent von 165 befragten Geschäftsführern und Marketingleitern bei baden-württembergischen Unternehmen an, "sehr intensiv" Print zu nutzen, 30 Prozent das Internet und 10 Prozent CD-Roms. Das Internet wird von den Unternehmen zum großen Teil zu Firmenpräsentationen und zur Digitalisierung von Produktkatalogen benutzt. Individueller Kundenservice und zielgruppenspezifisches Direktmarketing stecken dagegen noch in den Kinderschuhen. So gaben beispielsweise nur 27 Prozent der Unternehmen, die das Internet nutzen, an, Wert auf interaktive Elemente zu legen. Die Mehrzahl der Befragten möchte jedoch ihren Kunden bei Internet-Auftritten das Arbeiten mit dem Medium erleichtern: 77 Prozent legen Wert auf eine optimale Benutzerführung, 67 Prozent auf Aktualität und 57 Prozent auf Inhalte und ansprechend geschriebene Texte. Insgesamt - so die Umfrage - nutzen (baden-württembergische) Unternehmen die neuen Technologien im Kommunikationsbereich derzeit nur sehr vorsichtig.
Meist gelesen
stats