Unternehmen investieren in Web-2.0-PR

Donnerstag, 26. Januar 2012
Themenseiten zu diesem Artikel:

Internetauftritt Blitzumfrage Pressestelle


Unternehmen wollen ihre Ausgaben in diesem Jahr vor allem für Social Media, Video-PR und ihren Internetauftritt erhöhen. Das hat eine Blitzumfrage zu „Budgets und Investitionen in der PR" ergeben. Demnach will jede zweite Pressestelle, die in den Sozialen Medien aktiv ist, mehr Geld dafür in die Hand nehmen. Etwa jedes dritte Unternehmen, das die Social Media noch nicht nutzt, plant den Einstieg. Nur 23 Prozent der an der Umfrage beteiligten Unternehmen betreiben Bewegtbildkommunikation. Davon will immerhin jedes zweite vermehrt investieren. Doch nur in jedem fünften Unternehmen, für das Video-PR bislang noch ein Fremdwort ist, gibt es Überlegungen, dieses Instrument einzusetzen.

Dringenden Handlungsbedarf sehen Unternehmen laut der Umfrage darin, ihren Internetauftritt zu verbessern. So arbeitet knapp die Hälfte aller Pressestellen zurzeit an einer Optimierung, und ihre Firmen haben die Investitionskosten für 2012 noch einmal erhöht (42 Prozent).

An der Befragung durch news aktuell und Faktenkontor nahmen knapp 870 Fach- und Führungskräfte aus der Kommunikationsbranche teil. fo
Meist gelesen
stats