"Unser Star für Baku" startet im Januar mit Thomas D auf "The Voice"-Sendeplatz

Freitag, 25. November 2011
Thomas D löst Stefan Raab als Jurypräsident ab
Thomas D löst Stefan Raab als Jurypräsident ab

Thomas D ist der neue Stefan Raab - zumindest bei der Suche nach dem Vertreter Deutschlands beim Eurovision Song Contest: Das "Fanta 4"-Mitglied übernimmt den Jury-Vorsitz von "Unser Star für Baku", das am 12. Januar auf Pro Sieben startet. Für das Format kooperieren Pro Sieben, Das Erste und die jungen Radios der ARD wie bereits in den vergangenen zwei Jahren. Insgesamt erstreckt sich die Suche nach dem Künstler, der Deutschland am 26. Mai 2012 beim Eurovision Song Contest in der aserbaidschanischen Hauptstadt repräsentieren soll, über acht Sendungen. Die fünf Ausscheidungsshows und das Halbfinale strahlt Pro Sieben aus, Viertelfinale und Finale laufen im Ersten.

Auch nach dem Ausstieg von Stefan Raab wird die Sendung von seiner Produktionsfirma Brainpool TV produziert. Die Moderation übernehmen Steven Gätjen, der auf Pro Sieben auch "Schlag den Raab" moderiert, und die 25-jährige Sandra Rieß, die beim Bayerischen Fernsehen für "on3-Südwild" vor der Kamera steht.

Wie sich die Programmierung von "Unser Star für Baku" auf die von "The Voice of Germany" auswirkt, das gestern um 20.15 Uhr ebenfalls auf Pro Sieben gestartet ist, wollte der Sender auf Anfrage nicht beantworten. Derzeit sei darüber noch nicht entschieden, so ein Pressesprecher. Es ist jedoch anzunehmen, dass die Castingshow mit dem Start der Liveshows, die für 2012 angekündigt ist, ganz zu Sat 1 wechselt. Derzeit teilen sich die Schwestersender die Ausstrahlung des Formats, Pro Sieben überträgt donnerstags, Sat 1 freitags. sw
Meist gelesen
stats