Unitymedia steigert Abonnentenzahlen und Ertrag

Mittwoch, 19. November 2008
Sandhu will 2009 weiter wachsen
Sandhu will 2009 weiter wachsen

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia in Köln verbucht für das 3. Quartal 2008 einen deutlichen Zuwachs bei den Abonnentenzahlen. So wuchs die Zahl der Abos von 5,643 Millionen im Vorjahreszeitraum auf 6,013 Millionen. Dazu zählen allerdings auch Kunden, die mehrere Unity-Dienste abonnieren. Vor allem bei den so genannten Neuen Diensten, zu denen das Triple-Play-Angebot für Internet, Telefonie und Fernsehen gehört, verbucht der Anbieter mit einem Plus von 70 Prozent auf 1,4 Millionen Nutzer einen starken Zuwachs. „Die Ergebnisse spiegeln die kräftige Abonnentennachfrage nach ,Unity 3 Play' sowie den steigenden Umsatz aus den Neuen Diensten wieder. In 2009 wollen wir die Stärke unserer Triple-Play-Marke weiter ausbauen, neue Produkte einführen und weitere Marktanteile in den wachsenden Breitband- und Pay-TV-Märkte gewinnen", kommentiert CEO Parm Sandhu das Ergebnis.

Das bereinigte Ebitda aus dem Kabelgeschäft ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18 Prozent auf rund 101 Millionen Euro gestiegen, die Ebitda-Marge liegt bei 46 Prozent. Der Nettogewinn beläuft sich auf 16 Millionen Euro im 3. Quartal. pap
Meist gelesen
stats