Unity Media zählt 100.000 VoD-Abrufe

Freitag, 18. Mai 2012
Unity Media hat erste Erfolge mit seinem VoD-Angebot
Unity Media hat erste Erfolge mit seinem VoD-Angebot

Zwei Monate nach Start ist Unity Media zufrieden mit den Zugriffen auf sein Video-on-Demand-Angebot. Mehr als 100.000 Zugriffe zählt der Kabelnetzbetreiber, der in Nordrhein-Westfalen und Hessen aktiv ist, für die Mitte März eröffnete Unitymedia Videothek. Ganz oben in der Gunst der Kunden steht dabei der Spielfilm "Sherlock Holmes - Spiel im Schatten" mit Robert Downey Jr. und Jude Law. Die Videothek umfasst derzeit 1500 Filme und Serien und wird weiter ausgebaut. Sie besteht aus einem Mix aus kostenlosen und bezahlten Inhalten, die in HD, in der Standardauflösung, zum Teil auch in 3D abgerufen werden können. Die Bezahlung erfolgt über die Unity-Rechnung.

"Immer mehr unserer TV-Kunden wechseln zu digitalem Fernsehen, um von den Vorteilen wie der größeren Auswahl oder den digitalen Zusatzdiensten zu profitieren - und da ist unser VoD-Angebot ein weiteres starkes Argument für den Wechsel", sagt Christian Hindennach, Vice President Marketing & Product Management bei Unity Media.

Unity versorgt im Verbreitungsgebiet rund 4,5 Millionen Kunden. Davon abonnieren rund 1,8 Millionen das Angebot bereits digital. Das Unternehmen gehört zu Liberty Global, die im Dezember auch Kabel BW in Baden-Württemberg übernommen haben. Kabel BW startete bereits im Dezember 2010 mit einer eigenen Videothek. pap
Meist gelesen
stats