United Internet will Ende 2002 schuldenfrei sein

Dienstag, 29. Januar 2002

Das börsennotierte Unternehmensnetzwerk United Internet will noch in diesem Jahr seine Bankschulden abbauen. Dies kündigte Vorstandschef Ralph Dommermuth gegenüber dem "Handelsblatt" an. Rund ein Drittel des Schuldenbergs in Höhe von rund 85 Millionen Euro will Dommermuth der Angaben zufolge durch den Teilverkauf der Tochter Adlink an den US-Online-Werbevermarkter Doubleclick abbauen.

Adlink hatte kürzlich das europäische Mediageschäft von Doubleclick übernommen. Bei der Vereinbarung hatte sich United Internet die Option einräumen lassen, im Gegenzug einen Teil von Adlink an Doubleclick zu verkaufen. Die bis Ende März gültige Option mit dem US-Unternehmen sieht einen Verkaufspreis von 35,5 Millionen Euro für 36 Prozent der Adlink-Anteile vor. Dies entspricht den Kosten für die gerade abgeschlossene Übernahme des europäischen Media-Geschäfts von Doubleclick.
Meist gelesen
stats