United Internet vermarktet mobile Portale

Donnerstag, 27. September 2007
-
-

United Internet Media hat auf der OMD in Düsseldorf neue Vermarktungsmöglichkeiten für die mobile Internetnutzung vorgestellt. Noch 2007 werden für die mobile Nutzung optimierte Versionen der E-Mail-Dienste Web.de und GMX sowie des Portals von 1&1 starten. Bereits vor dem offiziellen Vermarktungsstart hat der Online-Spezialist die ersten Kunden an Bord, darunter Bwin, Friendscout24, Neckermann und Opel. Gemeinsam mit dem Vermarktungsnetzwerk AD Europe werden die mobilen Portale vom Start weg in neun europäischen Ländern angeboten. Erst vor wenigen Tagen hat der Suchmaschinenbetreiber Google seinen Werbedienst Adsense auf mobile Angebote ausgeweitet. Die Google-Tochter Doubleclick hat auf der OMD ebenfalls neue Produkte für Werbung auf dem Handy vorgestellt. Yahoo und AOL betreiben bereits seit längerer Zeit eigene mobile Portale. Auch valide Zahlen sollen bald zur Verfügung stehen: Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) und der Verband BVDW wollen in Zukunft die mobile Internetnutzung messen. dh

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 39/2007, die am 27. September erscheint.

Meist gelesen
stats