United Internet schluckt Web.de

Donnerstag, 17. März 2005

United Internet in Montabaur will den Geschäftsbereich Internet-Portal von Web.de übernehmen. Den Zukauf, der alle Mitarbeiter des Portalgeschäfts sowie sämtliche Technologien, Vermögensgegenstände sowie Marken- und Lizenzrechte einschließt, lässt sich das Unternehmen 200 Millionen Euro in bar sowie 5,8 Millionen Aktien kosten. Für den Deal wurde diesen Mittwoch ein entsprechender Letter of Intent unterzeichnet.

Die Umsetzung steht unter dem üblichen Vorbehalt der Durchführung einer Due Diligence und dem Abschluss noch zu verhandelnder Verträge. Der Vollzug dieser Verträge wird von der Zustimmung der Unternehmensgremien und der Freigabe des Zusammenschlusses durch die zuständigen Kartellbehörden abhängen. Mit der Unterzeichnung der Verträge wird im April gerechnet.

Durch die Übernahme des Portals Web.de, das laut AGOF derzeit monatlich rund 10,47 Millionen Nutzer verzeichnet, wird United Internet (7,59 Millionen Nutzer) eigenen Angaben zufolge zum größten deutschen Portal- und Internet-Dienste-Anbieter vor T-Online mit 13,15 Millionen Nutzern. Zudem entsteht unter dem Dach der United Internet laut Unternehmensangaben der in Reichweite und Werbeplatzvolumen größte Anbieter von Internetwerbung in Deutschland. United Internet ist mit Marken wie GMX und 1und1 ein direkter Wettbewerber von Web.de. mas
Meist gelesen
stats