United Ambient Media erweitert Angebot um Ambient TV

Freitag, 16. November 2007
Ambient-TV im Supermarkt
Ambient-TV im Supermarkt

United Ambient Media baut sein Portfolio mit der Vermarktung von Ambient TV weiter aus. Als unabhängiger Vermarkter bietet der Ambient-Media-Spezialist ab sofort die digitalen TV-Netze an den Standorten verschiedener Anbieter an. Dazu gehören Freizeiteinrichtungen der Bundeswehr (Y-TV), Universitäten (Campus-TV), Fitness-Clubs (Active-TV), Burger King-Filialen (King Channel), der Lebensmitteleinzelhandel (Point-of-Sale-TV zum Beispiel in Edeka-Filialen), repräsentative Einkaufszentren und die Gastronomie (Public-TV). Nach Angaben von United Ambient Media können so mit mehr als 2500 Flatscreens über fünf Millionen Menschen pro Woche erreicht werden. United Ambient Media ist im Juni aus dem Zusammenschluss von Edgar Medien und Boomerang Medien hervorgegangen. Das Angebot reicht von Freecards und Plakate bis hin zu Onlinemedien, Sampling, Promotion und Ambient TV. dh



Meist gelesen
stats