Undercover Boss: Eismann-Chef geht ins Werk

Dienstag, 22. März 2011
Eismann-Geschäftsleiter Mika Ramm
Eismann-Geschäftsleiter Mika Ramm

Als erster Chef, der sich unter Kamerabeobachtung für das RTL-Format "Undercover Boss" an der Basis seines Unternehmens umsieht, tritt Mika Ramm an. Der Geschäftsleiter der Tiefkühlprodukte-Firma Eismann tauscht sein Büro gegen die Realität des Arbeiterdaseins ein. Die Doku über Führungskräfte, die unerkannt in ihrem eigenen Unternehmen arbeiten, wird seit August 2010 von der Berliner Produktionsfirma MME in Deutschland gedreht. Die Idee stammt aus Großbritannien. Auch in den USA ist das Format bereits gelaufen. Mit bis zu 38 Millionen Zuschauern war es dort  die erfolgreichste neue TV-Sendung der Saison 2009/10.

Um die Kamerabegleitung zu erklären, hat MME den Mitarbeitern erzählt, es handele sich um den Dreh einer Dokumentation über einen Arbeitslosen, der neue Jobs ausprobiert. Die erste Folge der Kurz-Real-Life-Doku läuft am Montag, 28. März, 21.15 Uhr. In weiteren Folgen sind die Chefs von Best Western Hotels und Dixi Sanitärsysteme mit dabei. hor
Meist gelesen
stats