Under The Thumb App bietet MTV-Inhalte für unterwegs

Dienstag, 28. Februar 2012
In der kostenlosen Version der App kann der User nur einzelne Folgen und MTV Highlights sehen
In der kostenlosen Version der App kann der User nur einzelne Folgen und MTV Highlights sehen


Auf dem Mobile World Congress in Barcelona werden derzeit hunderte neue Apps für die Smartphone-Generation vorgestellt. Auch MTV Mobile hat ein neues Produkt im Gepäck: Die MTV Under The Thumb App soll beliebte Shows des Senders auf mobile Endgeräte bringen und mit Co-Viewing und Live-Chat-Funktionen kombinieren. So können Fans zeitgleich, aber an unterschiedlichen Orten, Serien ansehen und sich darüber austauschen. Anstatt die Shows unterwegs anzusehen, können User ihr mobiles Endgeräte auch mit dem Web Browser synchronisieren und so ihre Lieblingsfolgen auch im Vollbildmodus auf einem Bildschirm ansehen. Eine Facebook-Verknüpfung ermöglicht den Zuschauern, bestimmte Folgen mit ihrem eigenen Netzwerk zu teilen und andere zum Mitschauen einzuladen. Zu sehen gibt es aktuelle Folgen beliebter MTV-Shows wie "Jersey Shore", "Mike Judge's Beavis and Butt-Head" und "Teen Mom" zu.

Michel Dupont, SVP und MBL bei der Viacom International Media Networks (VIMN) Northern Europe, zu dem auch MTV Mobile zählt, erhofft sich einiges von der App: "Wir haben MTV Under The Thumbs entwickelt, um Fans ein abwechslungsreiches und interaktives Fernseherlebnis zu bieten, das die Beschäftigung mit der Marke steigert und letztlich auch das Einschalten linearer Sendungen fördert." Er wolle damit auch den digitalen Fußabdruck von MTV steigern, erklärt er.

Die kostenlose Version der APP bietet allerdings nur einige Promi News und vereinzelte Folgen. Wer mehr Folgen sehen möchte, muss in die Tasche greifen. Für einen Abo-Preis von 2,99 Euro im Monat kann der User weitere Staffeln und Inhalte sehen. MTV Mobile-Kunden erhalten einen freien Zugang zu allen Shows und weitere Vorteile.

Konzipiert wurde die App von der Berliner Agentur AKQA, an der Umsetzung arbeiten sie gemeinsam mit der Interactive Unit von VIMN in Berlin. Ab heute ist die App für iOS und Android in Deutschland, Holland, Belgien und der Schweiz erhältlich. hor
Meist gelesen
stats