Umsatz von M. Dumont Schauberg weiterhin rückläufig

Freitag, 01. Juli 2005

Die Verlagsgruppe M. Dumont Schauberg (MDS) in Köln hat weiterhin mit sinkenden Auflagen und Anzeigenerlösen zu kämpfen. Entsprechend ist der Umsatz im Geschäftsjahr 2004 nochmals um 2,1 Prozent auf 511,8 Millionen Euro gesunken. Insgesamt musste MDS seit dem Jahr 2000 einen Umsatzverlust von fast 100 Millionen Euro verkraften.

Obwohl sich der Rückgang im Anzeigengeschäft zuletzt verlangsamt hat, sieht die Geschäftsführung keinen Anlass zur Entwarnung. "Wir müssen uns darauf einstellen, dass sich das Werbe- und das Leseverhalten dauerhaft verändert", sagt Heinz Kiegeland, Sprecher der Geschäftsführung. Dennoch sei man mit dem Ergebnis den Umständen entsprechend zufrieden. Immerhin konnte die Unternehmensgruppe einen Gewinn von 32,9 Millionen Euro erwirtschaften und steht damit deutlich besser da als in den beiden Jahren zuvor. mh
Meist gelesen
stats