Umfrage der Deutschen Fachpresse: E-Commerce findet große Akzeptanz bei beruflichen Entscheidern

Donnerstag, 30. September 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Entscheider Fachpresse Umfrage Deutschland Akzeptanz


Zwei Drittel der Entscheider in Deutschland haben Waren oder Dienstleistungen über das Internet bezogen. Die im Rahmen der zweiten Online-Umfrage der Deutschen Fachpresse befragten Führungskräfte in deutschen Unternehmen fühlen sich im Internet mehr und mehr zu Hause und nutzen es zu 95 Prozent mehrmals wöchentlich. Hauptmotivation ist hierbei der professionelle Einsatz des Internet, doch auch der Bereich E-Commerce gewinnt an Bedeutung: Rund 52 Prozent der Entscheider haben bereits Waren mit einem Bestellwert von über 100 Mark per Netz geordert, bei 14 Prozent lag der Warenwert sogar über 1000 Mark. Im Informationsbereich zählen nach wie vor der Abruf von Produktinformationen (77 Prozent) und aktuellen Nachrichten (74 Prozent) sowie Unternehmenspräsentationen und relevante Marktdaten (64 Prozent) zu den Rennern bei Deutschlands Führungskräften. Die Deutsche Fachpresse liefert mit der zweiten Online-Umfrage erneut branchenspezifische Daten über die Nutzer und deren Verhalten sowie über die aktuelle und künftige Bedeutung des Internet als Medium für Fachinformationen. Die komplette Auswertung der Umfrage kann unter http://www.fachpresse.de abgerufen werden.
Meist gelesen
stats