Umfrage: Online-Handel vor ertragreichem Weihnachtsgeschäft

Montag, 07. Dezember 2009
Online-Shopper wollen zu Weihnachten mindestens genauso viel kaufen wie 2008
Online-Shopper wollen zu Weihnachten mindestens genauso viel kaufen wie 2008

Der Internet-Handel hat Grund zum Jubeln: 78 Prozent der deutschen Online-Shopper wollen auch in diesem Jahr zu Weihnachten wie gewohnt oder sogar mehr online einkaufen. Das geht aus einer europaweiten Studie unter 5.000 Online-Einkäufern in Deutschland, Frankreich und Großbritannien hervor, die das Marktforschungsunternehmen Spring Research im Auftrag der eBay Advertising Group durchgeführt hat. Danach wollen 26 Prozent der Befragten sogar noch intensiver nach Geschenken im Internet suchen als im vorherigen Jahr. Bei der Auswahl des Online-Shops ist vor allem das Vertrauen entscheidend. Laut Studie spielt Vertrauen für 79 Prozent der Einkäufer eine große Rolle. Fast genauso wichtig sind die Produktvielfalt (72 Prozent) und attraktive Preise (76 Prozent). 

Der Studie zufolge greifen die Deutschen besonders häufig zu Kleidung und Accessoires (71 Prozent). Auch Angebote aus den Bereichen Entertainment (55 Prozent) und Unterhaltungs-Elektronik (50 Prozent) sind gefragt. Am stärksten zulegen konnte das Segment Entertainment: 41 Prozent der Befragten kaufen hier mehr Produkte als noch vor einem halben Jahr. Die Kategorien Unterhaltungs-Elektronik (38 Prozent) sowie "Haus und Garten" (37 Prozent) zeigen einen vergleichbaren Zuwachs.

Kaufimpulse können Unternehmen vor allem mit Bannerschaltungen auf Shopping-Portalen erzeugen. Laut Studie führt Werbung auf E-Commerce-Seiten am ehesten zu Kaufentscheidungen (58 Prozent). 7 Prozent erwerben ein Produkt aufgrund einer Anzeige auf Seiten von sozialen Netzwerken und 6 Prozent kaufen aufgrund von Werbung auf Informations- und Unterhaltungsportalen. "Display-Adds" lösen mit einem Anteil von 24 Prozent am ehesten einen Kauf ein, gesponserte Links kommen auf einen Wert von 20 Prozent. Videoformate hingegen spielen nur bei 4 Prozent der Befragten bei der Kaufentscheidung eine Rolle. hor
Meist gelesen
stats