Umbau bei Puma geht weiter: Marketingleiterin Pia Madison erhält mehr Reichweite

Donnerstag, 07. Februar 2013
Pia Madison hat unter anderem für Wasa, Nike und Ikea gearbeitet
Pia Madison hat unter anderem für Wasa, Nike und Ikea gearbeitet

Nicht nur mit Kostensenkung und Konsolidierung seiner Produktrange schlägt sich der Sportartikelhersteller Puma derzeit herum. Auch das Management wird auf Effizienz getrimmt. Im Zuge der Ernennung von Matthias Bäumer, 47, zum General Manager DACH gewinnt auch Pia Madison an Einfluss. Die 40-Jährige, die im Herbst 2010 als Head of Trade und Performance Marketing zu Puma kam, steigt nun auch ganz offiziell von der Marketingchefin für Deutschland zum Head of Marketing DACH auf. Damit gehört sie dem Führungsteam für die neu geschaffene Region Deutschland/Österreich/Schweiz an und berichtet an Bäumer. Die veränderte regionale Organisationsstruktur ist Teil des Veränderungsprozesses, den die Herzogenauracher derzeit durchlaufen. Die Verschlankung soll dazu beitragen, "schneller auf Trends und Bedürfnisse der Kunden und Verbraucher" reagieren zu können.

In dem neuen siebenköpfigen Managementteam DACH sitzt auch Roman Memmer, 43, als Vertriebschef. Er wechselte im August 2009 vom Salzburger Skihersteller Blizzard als Country Sales Director zu Puma. Weitere Personalentscheidungen im Zuge der Restrukturierung von Marke und Geschäftsmodell stehen an. Ende März endet die Amtszeit von CEO Franz Koch. Er scheidet als Vorsitzender der Geschäftsführenden Direktoren von Puma und Geschäftsführungsmitglied des Mehrheitsaktionärs PPR aus. Er wird damit offiziell nur anderthalb Jahre im Amt bleiben. fo
Meist gelesen
stats