Umbau bei Jung von Matt/Elbe nimmt Gestalt an

Dienstag, 24. Mai 2011
Arne Cornelsen wechselt von Proximity zu Jung von Matt
Arne Cornelsen wechselt von Proximity zu Jung von Matt

Die stärkere digitale und dialogorientierte Ausrichtung der Agentur Jung von Matt/Elbe zeigt sich nun auch auf personeller Ebene. Neu an Bord kommen die beiden Multikanalexperten Arne Cornelsen und Todd Brown. Der 44-jährige Cornelsen steigt als stellvertretender Geschäftsführer Beratung ein. Er war bislang als Managing Director bei Proximity Germany tätig. Seine früheren Stationen waren Springer & Jacoby, Argonauten G2, Publicis Dialog und Hakuhodo.  Parallel zum Einstieg von Cornelsen gibt Jung von Matt/Elbe den Abgang des bisherigen stellvertretenden Beratungschefs Thomas Zervos bekannt. Er wird die Agentur im Herbst verlassen, um sich neu zu orientieren.

Zervos war erst Anfang des Jahres in das Leitungsteam der Agentur um Rolf Kutzera, Wolf Heumann und Carl-Christian Berge berufen worden. Der Kreative Sascha Hanke, zuletzt ebenfalls Geschäftsführer, hat die Agentur bereits im Frühjahr verlassen. Er heuert bei dem neu gegründeten Ableger von Heimat in Hamburg an. Auch Co-Kreativchef Norman Störl hat angekündigt, die Agentur zu verlassen. Dafür gibt es jetzt einen Neuzugang: Todd Brown wechselt als Kreativdirektor von BBDO New York an die Elbe. Bei seinem neuen Arbeitgeber soll er die medienübergreifende Kommunikation ausbauen.

Vor BBDO war Brown für AKQA in London und die US-Agentur RGA tätig. Dort betreute er unter andem den Kunden Nike. Ergänzt wird die Führungsriege von Jung von Matt/Elbe künftig durch Andreas Ottensmeier. Der langjährige Kreativdirektor und Teamleiter steigt zum stellvertretenden Geschäftsführer Kreation auf. mam  
Meist gelesen
stats