Umbau: FTI macht Marketing zur Chefsache

Montag, 07. März 2011
Die FTI-Group sucht einen Marketingchef
Die FTI-Group sucht einen Marketingchef

Die FTI-Group ordnet die Konzernstrukturen neu und richtet im Zuge dessen in der Geschäftsführung erstmals ein eigenes Ressort für Marketing und Vertrieb ein. Wer der zukünftige Marketingchef wird, ist noch nicht bekannt. Der Münchner Reiseanbieter will den Posten allerdings zeitnah besetzen. Der künftige Marketing-Geschäftsführer verstärkt die bestehende FTI-Geschäftsführung um Dietmar Gunz, Boris Raoul und Karlheinz Jungbeck, die ihre Zuständigkeiten neu aufteilen. Knapp ein Jahr nach der Zusammenführung aller Unternehmenssitze in der gemeinsamen Münchner Zentrale übernimmt Raoul in Zukunft die Bereiche IT, Technik sowie E-Commerce. Darüber hinaus ist er für die Auslands-Expansion der Quellmärkte sowie die Spezial-Veranstalter innerhalb der FTI Group zuständig.

Konzerngeschäftsführer für den Finanzsektor sowie Personal, Recht und Verwaltung der Gruppe bleibt Karlheinz Jungbeck. Gunz zeichnet als CEO ab sofort für den Produkt- und Flugbereich inklusive Destinations-Management der gesamten FTI Group verantwortlich.

„Mit diesem Schritt möchten wir gewährleisten, dass die gesamte touristische Wertschöpfungskette – vom Destinations-Management im Zielgebiet bis hin zum fertigen Produkt – aus einer Hand kommt. Wir nutzen damit verstärkt die Synergieeffekte, um uns in Bezug auf Produktinnovation und Service weiter zu verbessern“, erläutert Gunz den Umbau. mas
Meist gelesen
stats