Ulrike Sosalla wird Nachrichtenchefin bei der "Südwest Presse"

Donnerstag, 23. Mai 2013
Ulrike Sosalla wechselt zur "Südwest Presse" (Bild: Marco Urban)
Ulrike Sosalla wechselt zur "Südwest Presse" (Bild: Marco Urban)

Die Ulmer „Südwest Presse" bekommt eine neue Nachrichtenchefin. Ulrike Sosalla übernimmt am 1. Juni die Aufgaben von Lothar Tolks, der künftig das Team Magazin- und Ratgeberseiten leiten wird. Sosalla arbeitete zuletzt als stellvertretende Leiterin des Politikressorts der Gruner+Jahr-Wirtschaftsmedien. Bei der „Financial Times Deutschland" (FTD) war sie unter anderem mehrere Jahre Unternehmens- und Finanzkorrespondentin in New York, ehe sie 2006 in Berlin die Verantwortung für das Team Deutsche Politik übernahm. Zuletzt gehörte die 45-Jährige der Redaktion von "Capital" an. Das journalistische Handwerk erlernte sie Mitte der 90er Jahre als Volontärin der Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalismus.

In der Ulmer Zentralredaktion, die für 26 Tochter- und Partnerverlage der Neuen Pressegesellschaft den überregionalen Teil produziert, wird sich Sosalla um die Print-Online-Koordination der Mantelthemen kümmern. Die „Südwest Presse" gehört mit einer verkauften Auflage von rund 300.000 Exemplaren (IVW I/2013) zu den größten regionalen Abo-Zeitungen in Deutschland. kl
Meist gelesen
stats