Ulrich Hermann geht zu Wolters Kluwer Deutschland

Freitag, 13. Mai 2005
Kümmert sich künftig mehr ums Publishing: Wilhelm Warth
Kümmert sich künftig mehr ums Publishing: Wilhelm Warth

Ulrich Hermann, scheidender Geschäftsführer beim medizinischen Tochterunternehmen des Süddeutschen Verlags und für die Zeitschrift "Medical Tribune" verantwortlich, wird nach HORIZONT vorliegenden Informationen Geschäftsführer von Wolters Kluwer Deutschland. Der bisherige Deutschlandchef von Wolters Kluwer, Wilhelm Warth, übernimmt als Mitglied der Geschäftsführung die neugeschaffene Position des Chief Publishing Officer (CPO), um sich auf verlegerische Aufgaben sowie die Markt- und Produktentwicklungen zu konzentrieren. Die Verstärkung der Spitze der Verlagsgruppe ist ein Zeichen dafür, dass Wolters Kluwer gerade im deutschen Markt Wachstumschancen sieht.

Hermann, 38, war seit Januar 2002 für die Medizinsparte des Süddeutschen Verlages zuständig. Er führte den Unternehmensbereich mit seinen Gesellschaften in Deutschland, Schweiz, Österreich und in Osteuropa in die Gewinnzone und lancierte darüber hinaus verschiedene neue Geschäftsfelder durch Neugründung und Akquisitionen, wie etwa die Gründung der Publikumsausgabe der "Medical Tribune" in Deutschland und der Schweiz, die Lancierung der tschechischen "Medical Tribune" sowie den Erwerb und Integration der Medizin Medien Austria.

Sein Nachfolger als Bereichsleiter Medizin beim Süddeutschen Verlag wird Wolfgang Hartmann. Dieser war war bereits von 1986 bis 1995 als Geschäftsführer der "Medical Tribune Deutschland" tätig. Zuletzt war Hartmann Mitglied des Aufsichtsrates und Beirates verschiedener Unternehmen sowie Unternehmer-Berater mit den Schwerpunkten Marketing, Healthcare/ Pharma und Verlage. nr
Meist gelesen
stats