Ufa-Theater AG nimmt Finanzpartner an Bord

Donnerstag, 22. Oktober 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland America Tochtergesellschaft Apax Partners


Die Düsseldorfer Ufa-Theater AG, Deutschlands größter Kinobetreiber, will künftig mit Finanzpartnern zusammenarbeiten. Pricoa, Tochtergesellschaft der Prudential Insurance Company of America, und Apax Partners werden sich mit 20 Prozent an der Ufa beteiligen. Gemeinsam möchte man im kommenden Jahr mehr als 100 Millionen Mark in den deutschen Kinomarkt investieren und den für 2001 geplanten Börsengang der Ufa vorbereiten. Für das laufene Geschäftsjahr erwartet die Ufa-Theater AG und die mit ihr eng verbundene Ufa/Riech-Gruppe einen Umsatz von 375 Millionen Mark (1997: 359,7 Millionen Mark) und ein Betriebsergebnis von 36 Millionen Mark (1997: 28,1 Millionen Mark).
Meist gelesen
stats