Uboot stellt kostenlosen SMS-Service ein

Montag, 15. April 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Einkaufspreis Deutschland England Österreich Schweiz


Das SMS-Portal Uboot hat seinen kostenlosen SMS-Service eingestellt. Grund ist nach Angaben des Unternehmens die Erhöhung der Einkaufspreise durch die Netzbetreiber. So kostet die Versendung einer SMS über das Uboot-Portal ab sofort 5 Cent. Kunden, die häufig Kurznachrichten verschicken, haben die Möglichkeit, sich mit den Diensten "Club Uboot" oder "Uboot Plus" preiswertere Flatrates zu sichern.

So kostet die zweimonatige Nutzung des "Club Uboot" 4 Euro, für einen sechsmonatigen Vertrag verlangt das Unternehmen 10 Euro. Der Dienst "Uboot Plus" garantiert 100 Kurznachrichten pro Monat und kostet 2 Euro für zwei Monate. Für die sechsmonatige Nutzung werden 5 Euro veranschlagt. Die Dienste beinhalten unterschiedliche Serviceleistungen wie Superlange SMS und verschiedene Community-Funktionen.

Abgerechnet wird über eine "virtuelle" Cash Card, die auf unterschiedlichen Wegen mit einem Guthaben aufgefüllt werden kann. Möglich ist eine Zahlung via Mehrwertnummern, Erlagschein, Paybox, Paysafecard oder Kreditkarte. Uboot verfügt nach eigenen Angaben derzeit über 4,3 Millionen registrierte Nutzer in Deutschland, England, Österreich und der Schweiz.
Meist gelesen
stats