USA: Microsoft attackiert mit Billig-Internetzugang Online-Rivale AOL

Donnerstag, 12. August 1999

In den USA bietet Softwaregigant Microsoft jetzt einen Billig-Zugang zum Internet an. Der Vorstoß richtet sich vor allem gegen den weltgrößten Online-Dienst und zugleich stärksten Rivalen im Internet-Business AOL. Für den neuen Service arbeitet Microsoft Network (MSN) mit dem amerikanischen Internet-Service-Provider Costco zusammen. Die für den Zugang erforderliche CD-Rom kostet knapp 36 Dollar. Nach drei Freimonaten wird eine monatliche Gebühr von 11,99 Dollar erhoben. Vorerst richtet sich das Angebot ausschließlich an die rund 13 Millionen Costco-Kunden. Zum Vergleich: Konkurrent AOL zählt derzeit weltweit rund 18 Millionen Mitglieder, die in den USA 21,95 Dollar entrichten. Microsoft-Manager Brad Chase, der beim Zugang "sehr aggressiv" vorgehen will, denkt dabei weniger an den Profit: "AOL denkt vielleicht daran, wie man mit Zugängen Geld verdienen kann. Das ist aber überhaupt nicht unser Ansatz."
Meist gelesen
stats