USA Interactive stellt sich neu auf

Dienstag, 08. April 2003

USA Interactive-Chef Barry Diller krempelt sein Unternehmen um. Offenbar sollen die diversen Tochterunternehmen des Internetriesen, darunter etwa die Dating-Plattform Match.com sowie die Reisesites Expedia und Hotels.com, stärker vernetzt werden. Wie Diller der Nachrichtenagentur Reuters sagte, ist auch eine Umbenennung von USA Interactive geplant. Welcher Name ihm vorschwebt, ließ er aber offen.

Diller plant zudem, den bislang geringen Grad der Cross-Promotion durch die Einführung von Loyality-Programmen zu erhöhen. Dadurch sollen die Internetnutzer animiert werden, beim Surfen innerhalb des USA-Interactive-Reichs zu verweilen. Für die Kundenbindungsprogramme sollen bereits in diesem Jahr Pilotprojekte starten. Im kommenden Jahr sollen sie auf breiter Basis eingeführt werden. Zu USA Interactive gehören auch der Onlineshop Ticketmaster, das TV-Network Home-Shopping, das Web-Portal Citysearch und das Event-Portal Evite. mas
Meist gelesen
stats