USA: Intel und Microsoft schließen Web-TV-Kooperation

Dienstag, 14. April 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Intel Microsoft USA Microsoft Windows 98


Chiphersteller Intel und Software-Gigant Microsoft wollen künftig eine gemeinsame Lösung für die Übertragung von interaktiven TV-Sendungen auf Computer entwickeln. Dazu soll zunächst die Intercast-Technologie von Intel in das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 98 eingebunden werden. Intercast ermöglicht die Kombination von Fernsehsendungen mit interaktiven Anwendungen. Während bislang fürdie Nutzung solcher Anwendungen zusätzliche Software benötigt wurde, können Windows-98-Besitzer künftig direkt die neuen Möglichkeiten nutzen. Microsoft bindet weiterhin in ihr neues BetriebssystemWeb-TV ein, damit Fernsehzuschauer parallel zum laufenden Programm auf Internet-Seiten zugreifen können. Die Technologie hatte das Unternehmen bereits im vorigen Jahr für 425 Millionen Dollar gekauft. Intel und Microsoft bieten das gemeinsame System vorerst für analoge TV-Programme an, später soll dann die Erweiterung auf digitalen Standard erfolgen.
Infolinks:
Intel, Microsoft, Internet-TV
Meist gelesen
stats