USA: IAB-Studie bescheinigt neuen Bannernormen beste Aussichten

Mittwoch, 14. März 2001

Die hierzulande umstrittene Initiative des Internet Advertising Bureaus (IAB), insgesamt sieben neue Normgrößen für Werbebanner einzuführen, wird in den USA von weiten Teilen der Werbeindustrie begrüßt. Besagt zumindest eine aktuelle Studie des IAB und der American Association of Advertising Agencies (AAAA), an der sich 78 Agenturen, Unternehmen und Kunden beteiligten. Der Studie zufolge beurteilen 93 Prozent der Befragten die neuen Formate als wesentlich effektiver als die bekannten Anzeigengrößen. 26 Prozent nutzen sie bereits. Dass die neuen Größen höhere Tausend-Kontakt-Preise rechtfertigen, glauben 43 Prozent der Umfrageteilnehmer.
Die vom IAB vorgeschlagenen Standards sind vor allen Dingen größer als die bereits vorhandenen Formate und ergänzen diese um zwei vertikale Online-Anzeigen ("Skyscraper") und fünf Querformat-Banner. Dem Anwender sollen sie mehr Möglichkeiten zur interaktiven Nutzung bieten. In sechs Monaten will das IAB prüfen, ob die neuen Banner vom Nutzer angenommen werden.
Meist gelesen
stats