USA: First USA zahlt 90 Millionen Dollar für Werbung auf MSN

Donnerstag, 29. Oktober 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA MSN Microsoft Softwareriese Werbevertrag Kreditkarte


Der Softwareriese Microsoft hat mit dem Kreditkarten-Unternehmen First USA einen Werbevertrag über 90 Millionen Dollar geschlossen. Damit erhält First USA das Recht, ihre Kreditkarten exklusiv in Microsofts Portal-Network MSN zu bewerben. Der Deal verschafft Microsofts MSN-Marketing-Initiative einen wichtigen Push nach vorn, nachdem sich das Software-Unternehmen im Sommer entschlossen hatte, alle Web-Angebote unter der DachmarkeMSN zu vereinen und sich damit als Internet-Einstiegsseite zu etablieren. Nach Analysen des Internetforschers Media Metrix stieg die Reichweite des MSN-Networks bei den Usern im letzten Monat von 30,1 auf 34,1 Prozent.
Meist gelesen
stats