US-Studie: Online-Werbung überholt Print bis 2011

Donnerstag, 09. August 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Printwerbung Handelsblatt


Die Werbung im Internet wächst rasant weiter. Nach einer Prognose des US-Finanzinvestors Veronis Suhler Stevenson wird Online-Werbung bis 2011 auf dem US-amerikanischen Markt ein höheres Volumen erreichen als Printwerbung. Wie das "Handelsblatt" in seiner Donnerstagausgabe berichtet, sagt der Finanzinvestor der Werbung im Internet ein jährliches Wachstum von 21 Prozent voraus. Bis 2011 werde sie ein Volumen von 62 Milliarden Dollar erreichen und damit Printanzeigen überholen, die laut Prognose auf ein Volumen von 60 Milliarden Dollar kommen. Der stärkste Werbemarkt bleibt laut Veronis Suhler Stevenson allerdings das Fernsehen. Die Experten rechnen für 2011 in diesem Segment mit einem Volumen von 86 Milliarden Dollar. dh

Meist gelesen
stats