US-Online-Reisebüro Expedia erreicht operative Gewinnzone

Dienstag, 17. April 2001
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gewinnzone Expedia Microsoft Umsatz


Das amerikanische Online-Reisebüro Expedia hat im vergangenen Quartal erstmals die Gewinnzone im operativen Geschäft erreicht. Das Unternehmen, das zu 70 Prozent im Besitz von Microsoft ist, konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 88 Prozent auf 110 Millionen Dollar erhöhen. Der Gesamtverlust beträgt dabei zwar rund 19 Millionen Dollar, operativ jedoch erzielte man - entgegen der Erwartungen der Analysten - rund 4 Millionen Dollar Gewinn. Die Aktie zog daraufhin um fast 9 Prozent an, während sie vor einigen Wochen deutlich abgesackt war: Die US-Airlines hatten angekündigt, den Online-Reisebüros die Provisionen für die Flugvermittlung zu streichen.
Meist gelesen
stats