US-Magazin Instyle kommt auf deutschen Markt

Mittwoch, 18. November 1998

Der amerikanische Verlag Time Inc. und die Burda Holding, München, haben sich darauf geeinigt, einedeutsche Version des erfolgreichen amerikanischen Celebrity-Magazins "Instyle" auf den Markt zu bringen. Burda wird die deutsche Lizenzausgabe von "Instyle" im Frühjahr mit einer vierteljährlichen Erscheinungsweise starten, die Verantwortung für den Titel wird bei Patricia Riekel, der Chefredakteurin von "Bunte", liegen. "Instyle" berichtet über das Leben internationaler Prominenter und über die Themen Schönheit, Mode, Wohnen und Unterhaltung. In Amerika besitzt der Titel eine Verkaufsauflage von mehr als einer Million Exemplare unnd konnte allein im letzten Jahr sein Anzeigenvolumen um73 Prozent auf 1340 Seiten steigern.
Meist gelesen
stats