US-Anbieter Audience Science kauft Wunderloop

Freitag, 02. Juli 2010
Wunderloop-Chef Torsten Ahlers
Wunderloop-Chef Torsten Ahlers
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wunderloop USA Großbritannien Japan FAZ Holger Schmidt Hamburg


Der insolvente Targeting-Dienstleister Wunderloop wird vom US-Anbieter Audience Science übernommen. Das berichtet "Netzökonom" Holger Schmidt auf FAZ.net unter Berufung auf Branchenkreise. Demnach hat sich das US-Unternehmen am Ende gegen einen deutschen Interessenten durchgesetzt. Audience Science ist in den USA, Großbritannien und Japan der führende Targeting-Anbieter. In Kontinentaleuropa ist das Unternehmen bislang nicht präsent. Der Kaufpreis soll im mittleren zweistelligen Millionenbereich liegen. Der Standort in Hamburg soll laut FAZ.net erhalten bleiben.

Wunderloop hatte im Ende April April überraschend Insolvenz angemeldet, da sich die bisherigen Eigner und die Kaufinteressenten United Internet und die Deutsche Telekom nicht auf eine Zwischenfinanzierung einigen konnten. Mit dem Verkauf von Wunderloop an Audience Science ist einer der letzten deutschen Anbieter der wichtigen Schlüsseltechnologie Targeting an einen ausländischen Investor verkauft worden. Der letzte verbliebene deutsche Targeting-Dienstleister ist damit Nugg.ad. dh
Meist gelesen
stats