US-Amerikaner geben 1,8 Milliarden Dollar für Paid-Online-Content aus

Dienstag, 15. März 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Amerika


Die Ausgaben für Online-Content sind 2004 in Amerika um 14 Prozent gestiegen. Dies geht aus dem aktuellen "Paid Online Content US Market Spending Report" der Online Publishers Association hervor.

Wachstumsmotor bei kostenpflichtigen Online-Angeboten ist der Unterhaltungs- und Lifestyle-Bereich mit einem Wachstum von 90 Prozent auf 413,5 Millionen Dollar im Vergleich zum Jahr 2003. Vor allem der gestiegene Online-Musikverkauf hat dazu einen Großteil beigetragen. Am meisten geben US-Amerikaner nach wie vor für Job- und Partnersuche aus, nämlich 469,5 Millionen Dollar (plus 4,4 Prozent). ra
Meist gelesen
stats