US-Agenturen und New-Media-Shops setzen Konsolidierung fort

Donnerstag, 12. März 1998

Nach einem Report von Ad Age Online wachsen in den USA klassische Werbeagenturen und New-Media-Shops weiter zusammen, behalten aber im operativen Geschäft größtenteils ihre Unabhängigkeit und profitieren von ihren gegenseitigen Stärken. Die Konsolidierung des Marktes wird sich 1998 weiter fortsetzen. Weitere Infos zum Ad-Age-Special unter http://adage.com/interactive/articles/19980309/article1.html,zu Deutschlands Multimedia-Agenturen unter http://www.horizont.net/special/. In Deutschland wollen viele der Multimedia-Agenturen, aber auch die Interactive-Units klassischer und Direktmarketing-Agenturen ihr zum Teil zweistelliges Wachstum aus dem vergangenen Jahr auch 1998 fortsetzen. Tenor der HORIZONT.NET-Erhebung bei 150 Agenturen und Dienstleistern: Multimedia bleibt Boombranche für Dienstleister. Allerdings rechnen die meisten Geschäftsführer der Interactive-Spezialisten mit einem zunehmenden Konkurrenzdruck - verursacht auch durch die "Dumpingpreis"-Politik von Multimedia-"Aldis".
Meist gelesen
stats