UEFA macht Champions-League-Finale zum digitalen Erlebnis

Freitag, 18. Mai 2012
Unter anderem auf Facebook informiert die UEFA über das europäische Endspiel (Bild: Screenshot)
Unter anderem auf Facebook informiert die UEFA über das europäische Endspiel (Bild: Screenshot)


Die Europäische Fußball Union UEFA feiert das Champions-League-Finale in München derzeit mit einem viertägigen Festival rund um das runde Leder. Schätzungsweise 60.000 Fans werden den Vor-Ort-Aktivitäten wie Konzerte und Public-Viewing beiwohnen. Um das Event mit möglichst vielen Fans weltweit teilen zu können, überträgt die UEFA das Festival auf zahlreiche digitale Kanäle. So findet auf Foursquare ein virtuelles Get-together statt: Fans auf aller Welt können unter dem Tag "UEFA Champions League" bei dem sozialen Netzwerk einchecken  und angeben, wo sie das Endspiel verfolgen. Zudem werden auf Google+ die beiden Ex-Profis des Final-Teilnehmers Chelsea London Graeme LeSaux und Celestine Babayaro in einem exklusiven Videochat mit den Fans ins Gespräch kommen. Auf ihrer Website wird die UEFA außerdem ein Match zahlreicher ehemaliger europäischer Top-Kicker - darunter Fabio Cannavaro, Patrick Viera und Roy Makaay - übertragen, das während des Champions Festivals ausgetragen wird.

Als weitere Abspielkanäle für das Event nutzt der Verband Facebook, Twitter und Youtube sowie eine gratis-Android-App. "Dies wird wahrlich ein digitales Festival", sagt UEFA-Kommunikationschef Alexandre Fourtoy. "Unser Ziel ist, Fans in München und auf der ganzen Welt an den UEFA Champions League Final-Festivitäten teilhaben zu lassen, indem wir eine Reihe digitaler Plattformen verwenden, die leicht zu nutzen sind." ire
Meist gelesen
stats