Trio holt sich Mark Ankerstein als Verstärkung

Mittwoch, 07. September 2005

Aus dem Anfang des Jahres verkündeten Sabbatical (Horizont 7/2005) ist nun doch ein Ausstieg geworden. Mark Ankerstein, bis Februar 2005 stellvertretender CEO der Düsseldorfer Agentur BBDO Campaign, kehrt nicht zu seinem alten Arbeitgeber zurück. Stattdessen steigt er Anfang Oktober als geschäftsführender Gesellschafter bei der Kölner Trio Westag ein. Ein möglicher Grund für den Abschied von der Omnicom-Tochter dürfte sein, dass im vorigen Jahr nicht Ankerstein, sondern Dickjan Poppema zum CEO von BBDO Campaign berufen wurde. Bei Trio Westag übernimmt der 42-Jährige 25 Prozent der Anteile und ist damit nach der Trio-Holding (51 Prozent) zweitgrößter Anteilseigner. Der Rest liegt beim langjährigen Beratungschef Joachim Kuna.

Die Agentur trägt rund ein Viertel zum Gross Income der Trio-Gruppe von 9,2 Millionen Euro bei. Wichtigste Kunden sind die CMA, Beiersdorf und der Zentralverband der Augenoptiker.

Aufgabe von Ankerstein ist es, den Bereich Consumer Brands auzubauen und sich um das Neugeschäft zu kümmern. Sorgen, dass der Kulturunterschied zwischen einem Network wie BBDO und einer Inhaberfirma zu groß seien, habe man nicht, erklärten die Beteiligten. Mit Ankerstein ist nach Michael Tschugg (Horizont 29/2005) bereits der zweite ehemalige Manger aus der BBDO-Gruppe innerhalb kurzer Zeit zu Trio gewechselt. mam/se

Meist gelesen
stats