Trendsport-Lifestyle-Magazin Blond kooperiert mit der Cinestar-Gruppe

Mittwoch, 24. Januar 2001

Um den Sondervertrieb für sein Flaggschiff "Blond" zu optimieren, ist der Hamburger B&D-Verlag eine Kooperation mit der Cinestar-Gruppe eingegangen. Künftig werden vor Sneak Previews auf den Kinoleinwänden 5- bis 10-minütige Beiträge zu sehen sein.

Die "Blond News" werden von der B&D-TV-Produktionstochter V-Lab produziert und umfassen Beiträge aus Sport, Musik und Lifestyle. Im vergangenen Jahr hatte B&D in vergleichbarer Form mit der Kinokette Cinemaxx zusammengearbeitet. Um die Auflage von "Blond" zu stützen, bekommt jeder Sneak-Preview-Kartenbesitzer kostenlos das aktuelle Magazin.

Wolfgang Block, Chef von B&D, rechnet mit 30.000 bis 40.000 Heften, die auf diese Weise an trendaffine Zielgruppen verteilt werden können. Natürlich sind positive Auswirkungen auf die Grosso-Zahlen erwünscht. Offiziell gibt B&D für "Blond" rund 50.000 verkaufte Exemplare an. Der Anzeigenumsatz im Jahr 2000 beziffert Block mit rund 3 Millionen Mark.
Meist gelesen
stats