Trauriges Schicksal: Werbelegende "Herr Kaiser" offenbar schlecht versichert

Freitag, 22. März 2013
Günter Geiermann als "Herr Kaiser" in einem alten Werbespot der Hamburg-Mannheimer
Günter Geiermann als "Herr Kaiser" in einem alten Werbespot der Hamburg-Mannheimer

Den meisten Deutschen im Erwachsenenalter dürfte Günter Geiermann als der nette und vertrauenserweckende "Herr Kaiser" von der Hamburg-Mannheimer in Erinnerung geblieben sein. Beinahe 20 Jahre lang - von 1972 bis 1990 - war der heute 74-Jährige das Gesicht der Versicherung und ging damit in die Werbegeschichte ein. Dass ausgerechnet der Herr Kaiser mies versichert sein soll und damit in die Schlagzeilen gerät, hätte sich wohl keiner vorstellen können.
Der "Bild"-Bericht vom 22. März 2013
Der "Bild"-Bericht vom 22. März 2013
"Schlecht versichert? Werbestar Herr Kaiser kann sich keine Zähne leisten!", lautet die Schlagzeile, mit der die "Bild"-Zeitung am heutigen Freitag auf das traurige Schicksal von Günter Geiermann aufmerksam macht. Der ausgebildete Schauspieler, der unter anderem in Fernsehserien wie "Derrick", "Der Kommissar" und "Der Alte" mitwirkte und als Bühnenschauspieler wirkte, muss heute laut "Bild" mit einer Rente von 700 Euro auskommen. Die 30.000 Euro, die er jetzt eigentlich für neue Zähne ausgeben müsste, hat er offenbar nicht auf der hohen Kante.

"Das kann ich mir nicht leisten", zitiert die "Bild" den ehemaligen Werbestar, der damals immerhin rund 30 000 Mark im Monat verdient haben soll. In einem früheren Gespräch mit der "Bild" hatte Geiermann zugegeben, großzügig Geld an Bekannte gegeben und sich selbst nie ausreichend versichert zu haben. Vor diesem Hintergrund wirkt einer der letzten Spots mit Herrn Kaiser aus dem Jahr 2009, der damals von einem anderen Schauspieler gespielt wurde, beinahe unfreiwillig komisch (siehe unten).

An die Hamburg-Mannheimer wird sich Geiermann schlecht wenden können. Das Unternehmen wurde von der Ergo Lebensversicherung übernommen. Auch die Werbefigur Herr Kaiser, die ab 1990 Franz Michael Schwarzmann und ab 1996 von Nick Wilder verkörperten, wurde damals abgeschafft. mas

Einer der letzten TV-Spots mit Herrn Kaiser aus dem Jahr 2009


Meist gelesen
stats