Trauerfeier für Michael Jackson beschert Nachrichtensendern Rekordquoten

Mittwoch, 08. Juli 2009
Der Tod von Michael Jackson ist das Medienevent des Jahres
Der Tod von Michael Jackson ist das Medienevent des Jahres

Die Liveübertragung der Trauerfeier für Michael Jackson aus dem Staples Center in Los Angeles bescherte den Nachrichtensendern N-TV und N24 Rekordmarktanteile. Bei N-TV verfolgten insgesamt 1,31 Millionen Fans den feierlichen Abschied von der Pop-Ikone, bei N24 schalteten 1,29 Millionen Zuschauer ein. In der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte N-TV mit der Übertragung einen Marktanteil von 8,2 Prozent, N24 kam auf 7,7 Prozent.  Im Tagesschnitt erreichte N24 hervorragende 5,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, N-TV knackte mit einem Tagesmarktanteil von 4,9 Prozent den bisherigen Rekord vom 11. September 2001. Zum Vergleich: Im Juni erreichte N-TV einen Marktanteil von 1,2 Prozent (14-49), N24 kam auf 1,4 Prozent. Auch Phoenix konnte von der Liveübertragung profitieren: 540.000 Zuschauer sorgten für einen Marktanteil von 1,9 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen kam Phoenix sogar auf 2,7 Prozent.

Auch die Öffentlich-Rechtlichen erzielten in der jungen Zielgruppe für ihre Verhältnisse gute Quoten: Das "Brisant Extra" der ARD erreicht 1,36 Millionen Zuschauer von 14 bis 49 Jahren, der Marktanteil lag bei 14,2 Prozent. Das "ZDF-Spezial: Abschied vom King of Pop" verfolgten 1,22 Millionen Zuschauer, der Marktanteil erreicht 11,2 Prozent.

Insgesamt verfolgten 3,84 Millionen Zuschauer (MA 15,6 Prozent) die Übertragung im Ersten, 3,31 Millionen sahen die Show im ZDF (MA 12,0 Prozent). Laut Media Control verfolgten in Deutschland insgesamt rund 20 Millionen Menschen die diversen Sondersendungen und Live-Übertragungen von den Trauerfeierlichkeiten. dh
Meist gelesen
stats