"Tränen zum Abschied": Die "Bild" feiert Papst Benedikt - und sich selbst

Donnerstag, 28. Februar 2013
Der Papst ist der "Bild" immer einen Titel wert - am letzten Arbeitstag ...
Der Papst ist der "Bild" immer einen Titel wert - am letzten Arbeitstag ...

Mit der Schlagzeile "Wir sind Papst" hat die "Bild"-Zeitung am 20. April 2005 Geschichte geschrieben. Die Headline, die am Tag nach der Wahl Joseph Ratzingers zum Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche die Titelseite des Springer-Titels zierte, sprach den meisten Deutschen damals aus dem Herzen. Am letzten Arbeitstag von Benedikt XVI brennt Europas größte Tageszeitung nochmal ein wahres Papst-Feuerwerk ab - und feiert sich auch ein wenig selbst. "Tränen zum Abschied", lautet die Schlagzeile, die sich die "Bild"-Zeitung am heutigen Donnerstag anlässlich des letzten Arbeitstages von Papst Benedikt XVI ausgedacht hat. Gemeint ist damit nicht Benedikt selbst, der auf der Titelseite eigentlich ganz erleichtert wirkt, sondern dessen Privatsekretär Georg Gänswein, der sich auf Seite 1 eine Träne aus dem Auge wischt. "Unser Benedikt ist nicht mehr Papst", heißt es dort weiter.

... und am ersten
... und am ersten
Die Seite 1 reicht der "Bild" freilich nicht aus, um den Abgang von Papst Benedikt standesgemäß zu würdigen. Zwei Sonderseiten widmet die Tageszeitung dem Leben und Wirken von  Benedikt XVI und den "2872 Tagen", an denen "wir Papst waren". Neben einem ausführlichen "Bild"-Rückblick, der die wichtigsten Stationen von Benedikt XVI abbildet, berichtet "Bild" auch ausführlich darüber, wie sich der Papst von den Gläubigen im Allgemeinen und von den deutschen Pilgern im Besonderen verabschiedet hat. Auch der Ablauf des letzten Arbeitstages wird in der Zeitung dokumentiert - auf Bild.de wird der Ablauf an dem "historischen Tag" sogar minutiös beschrieben.

Nicht fehlen darf in der Papst-Gedenkausgabe freilich das Relikt aus dem Jahr 2005, das die besondere Beziehung zwischen Papst und "Bild" begründete. Die Titelseite von damals wurde in der heutigen Ausgabe einfach nochmal veröffentlicht - als "Poster zum Abschied". mas
Meist gelesen
stats